Die in ganz Mittelamerika beheimateten Rotaugenlaubfrösche besiedeln bevorzugt Bäume in der Nähe von stillen Gewässern. Während der Regenzeit von Mai bis November widmen sich die nachtaktiven Tiere der Fortpflanzung. Zusätzlich zu den Paarungsrufen, die die männlichen Frösche ausstoßen, um Weibchen anzulocken, erzeugen sie auch aggressivere Laute zur Verteidigung ihres Territoriums vor unliebsamen männlichen Konkurrenten.

Da die Weibchen sich meist nur mit einem einzigen Männchen paaren, kämpfen die Bewerber häufig um den Zuschlag. Doch vorher drohen die Frösche potentiellen Gegnern: Sie schütteln ihren Körper. So erzeugten sie Vibrationen im ganzen Geäst, die von den Konkurrenten als Signale erkannt und beantwortet werden, berichten die Forscher.

">

Fliegender frosch crack

Hamburg - Männliche Rotaugen-Laubfrösche lassen das Laub vibrieren, wenn sie mit ihren Artgenossen kommunizieren. Das haben Forscher herausgefunden, indem sie die Tiere in freier Wildbahn studierten und außerdem Laborversuche mit Roboterfröschen durchführten. Die als Tremulation bezeichneten Vibrationssignale werden im Vorfeld aggressiver Auseinandersetzungen zwischen Männchen erzeugt. Sie enthalten Botschaften über die körperliche Größe, den Status und die Absichten des Senders, berichten die Wissenschaftler um Michael Caldwell von der Boston University im Fachmagazin "Current Biology" .

Die in ganz Mittelamerika beheimateten Rotaugenlaubfrösche besiedeln bevorzugt Bäume in der Nähe von stillen Gewässern. Während der Regenzeit von Mai bis November widmen sich die nachtaktiven Tiere der Fortpflanzung. Zusätzlich zu den Paarungsrufen, die die männlichen Frösche ausstoßen, um Weibchen anzulocken, erzeugen sie auch aggressivere Laute zur Verteidigung ihres Territoriums vor unliebsamen männlichen Konkurrenten.

Da die Weibchen sich meist nur mit einem einzigen Männchen paaren, kämpfen die Bewerber häufig um den Zuschlag. Doch vorher drohen die Frösche potentiellen Gegnern: Sie schütteln ihren Körper. So erzeugten sie Vibrationen im ganzen Geäst, die von den Konkurrenten als Signale erkannt und beantwortet werden, berichten die Forscher.


Contact Us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Sed et quam est. Mauris faucibus tellus ac auctor posuere.